Sofortfinanzierung

Viele zukünftige Eigenheim- bzw. Eigentumsbesitzer kennen diese Bausparförderung nicht, und besitzen noch keinen Bausparvertrag. Es stellt sich somit die Frage:
Welche Möglichkeit besteht, wenn noch gar kein Bausparvertrag vorhanden ist?

Die Traumimmobilie ist bereits gefunden – aber noch kein Bausparvertrag vorhanden. Künftigen Eigenheimbesitzern bieten die Bausparkassen in diesem Fall die sogenannte Sofortfinanzierung an.
Bei der Sofortfinanzierung wird ein neu abgeschlossener Bausparvertrag bis zu seiner Zuteilung mit einem tilgungsfreien Darlehen vorfinanziert. Das hat für den Bausparer den Vorteil, dass er sofort über das Geld verfügen, und damit den Bau oder Erwerb einer Immobilie finanzieren kann. Kommt der Bausparvertrag dann zur Auszahlung, wird das tilgungsfreie Darlehen durch das Bauspardarlehen abgelöst. Diese Art der Finanzierung lohnt sich bei den derzeit niedrigen Zinsen nicht unbedingt, denn mit Inanspruchnahme einer Sofortfinanzierung nimmt ein Finanzierungswilliger unter Umständen eine höhere Belastung und eine teurere Finanzierung in Kauf, als bei der herkömmlichen Bausparfinanzierung, da die Finanzierungslaufzeit in der Regel kürzer ist als bei einem Hypothekarkredit.

Vor allem bei der längeren Laufzeit von 15 bis 30 Jahren ist für einen Hypothekarkredit diese Finanzierungsform in der Regel meist um einiges günstiger.
Dafür ist man bei der Sofortfinanzierung besser gegen Zinsänderungsrisiken abgesichert. Wenn einem also die Zinssicherheit am wichtigsten ist, sollte man zur Sofortfinanzierung greifen.
Wenn Sie aber an einer günstigen Hypothekenfinanzierung interessiert sind, helfen wie Ihnen hier auch optimal weiter. Wir vergleichen für Sie bei einem Großteil der Banken und suchen für Ihr Vorhaben die optimalste Finanzierung zu den besten Konditionen heraus.
Sprechen Sie mit uns.