Berufsunfähigkeit

Wer seinen Beruf aus Gründen einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr ausüben kann, der kann auf einen anderen Beruf verwiesen werden.

Seit 01.01.2001 gibt es keine Leistungen mehr für Personen unter 40 Jahren – kein Geld mehr vom Staat, wenn der Betroffene einer anderen Tätigkeit nachgehen kann.
Es spielt dabei keine Rolle mehr, ob es sich nun um einen „minderen“ Beruf handelt. Auch Betroffene die schon 40 Jahre alt waren, haben Einbußen hinzunehmen, und zwar in der Höhe der Rente. Sie erhalten etwa ein 1/4 weniger als vorher.

Im Jahre 1998 erhielt ein betroffener Mann umgerechnet ca. 600 € Berufsunfähigkeitsrente. An die Stelle der Berufsunfähigkeits-Rente tritt nun die Erwerbsminderungs-Rente.
Nur wer weniger als 3 Stunden tägliche Arbeit verrichten kann, erhält die volle Rente.
Die halbe Rente erhält der, der weniger als 6 Stunden arbeiten kann.
Da von dieser Rente keiner mehr leben kann, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung zwingend nötig. Der Beruf ist jedem sehr wichtig, da dieser den Lebensstandard sicherstellt. Aber was ist, wenn man aufgrund einer Berufsunfähigkeit plötzlich nicht mehr arbeiten kann? Wie kann man seinen Lebensstandard auch dann noch garantieren?

Etwa jeder fünfte Erwerbstätige muss vor Altersrentenbeginn seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben, daraus folgt, dass rund 1,9 Millionen Menschen eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente beziehen. Die Tendenz ist steigend.

Vor allem in handwerklichen Berufen ist die körperliche Belastung und somit das Risiko besonders hoch. Aber auch jeder dritte Angestellte muss vor Erreichen der Regelaltersgrenze seine Arbeit aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

Das Thema Berufs- und Erwerbsunfähigkeit ist leider sehr komplex und kompliziert.
Über 200 Einzelfragen ergeben das Leistungkriterium der einzelnen Versicherungsgesellschaften. Als Versicherungslaie kann man fast unmöglich alle Unterschiede herausfiltern.
Umfassende Leistungen sind aber kein Luxus. Die Richtlinien der Versicherungsgesellschaften für die private Berufsunfähigkeitsversicherung sind ein wahrer „Dschungel“. Nur durch Ratingauswertungen lässt sich dieser Dschungel durchqueren und analysieren. Und dies ist unsere Aufgabe!
Wir wählen für Ihre persönliche „Risikogruppe“ den richtigen Versicherer aus.