Wohngebäudeversicherung

Die größten Werte Ihres Eigentums stecken in Ihrem Wohngebäude. Ein ausreichender
Versicherungsschutz ist unabdingbar.

An einer Wohngebäudeversicherung kommt kein Hauseigentümer vorbei, denn beim Eintritt der schlimmsten aller Fälle wäre der finanzielle Verlust in der Regel gar nicht zu tragen. In manchen Regionen ist diese Art von Versicherung sogar vorgeschrieben. Auch bei Fremdfinanzierung der Immobilie durch Banken o.ä. wird ein entsprechender Abschluss gefordert.

In erster Linie wird gegen Feuerschäden versichert, möglich ist aber auch eine Ausweitung auf Sturm-, Blitz- oder etwa Rohrbruchschäden, sowie Elementarschäden.

Laut Statistiken kommen die letztgenannten viel häufiger vor als z.B. die durch Brand verursachten Schäden. Dabei erstreckt sich der Schutz nicht nur auf das Gebäude selber, sondern es wird auch Ersatz für entgangene Mieteinnahmen geleistet, wenn es sich um ein vermietetes Objekt handelt. Beziehungsweise wird die Miete für eine Ersatzunterkunft übernommen, wenn das Haus vom Eigentümer selbst bewohnt wurde.

Suchen Sie sich den passenden Partner mit unserem Vergleichsrechner!